Ruhm und Erschöpfung

Sobald ich denke, du gehörst mir, bist du nicht mehr du, der du da stehst und mit mir lebst, angesichts meiner Liebe lebst. Du bist ein Eigentum, vielleicht nicht mal meins, weil du mir nie gehören wirst, aber allein weil ich denke, du gehörst mir, verlierst du, was dich lebendig macht, und ich verliere, was mich lieben macht. Also: Wie kann ich lieben, ohne daß du mir ein Toter bist?

Stage

Who ya gonna call? Schlossbusters!

Und du, du kleines Schloß, sagst: Am Tag werde ich alles sein, alles, was diese Gruppen und Menschen und Geister von mir verlangen, oh ja. Aber nachts. Nachts möchte ich meine Ruhe und in deinen Armen liegen und von dir gestreichelt werden, und ich will NICHT angestrahlt werden, bitte nicht!

Stage

Der Kotti – Die Versteigerung von No. 36

Nein, ich habe aufgehört, dich in der Nacht mit Anrufen zu belästigen, sagt der Kotti, es gibt so viele, die dich geliebt haben und die du immer noch aufrufst, damit sie dich anrufen, auch wenn du es nicht willst. Nein, wir sind nie zu Ende.

Release

Favelas aus Gold

In einer Stadt, die niemandem gehört,
jedenfalls niemandem von uns,
wer hat da die richtigen Waffen,
um sich zu wehren?
Wer hat die falschen Waffen,
um das richtige zu begehren?
Wo ist der Skeyeliner?
Wo das Sonnenuntergangsrouge?
Und wo ist die Wimpernretouche?

Video

Knick-Knack To The Future | Ruckzuck in die Zukunft

You and I are so immaterial, Hill Valley. Your buildings are without matter. Your cobblestones are without matter. And your Marty McFlys don’t even know what matter is. Not to mention their tears. My tears cry themselves because they’re so far removed from all matter.

Stage